Wir verwenden Cookies, um eine möglichst sichere und effektive Website für unsere Kunden zu erstellen. Weiterführende Informationen erhalten Sie hier.”

Metal2

Metal3

Metalle

Schneiden von Metall mit Wasserstrahl

Abrasiv-Wasserstrahlen sind ideal für schwierige und lukrative Anwendungen beim Schneiden von Metall. Neben häufig verwendeten Materialien wie leichtem Stahl und Aluminium können Titan, Inconel®, Messing und Werkzeugstahl leicht mit Abrasiv-Wasserstrahlen geschnitten werden. Egal ob Sie 200 mm dickes Titan oder 6 mm Aluminium schneiden, Sie werden feststellten, dass Sie mit Flow Wasserstrahlschneidsystemen aufgrund ihrer Vielseitigkeit viele verschiedene Formen und Materialien schneiden können.

Beste Schnittkanten

Da absolut keine mechanische Belastung und keine wärmebedingten Verformungen stattfinden sowie keine Wärmeeinflusszonen (WEZ) existieren, kann eine Nachbearbeitung normalerweise ausgeschlossen werden. Sie erhalten eine seidenglatte Schnittkante direkt vom Wasserstrahlschneidtisch.

Minimale Schnittfugen

Da Wasserstrahlschneidsysteme mit einer schmalen Fuge schneiden (normalerweise 0,7 mm bis 1,0 mm), können Teile eng verschachtelt oder an einer gemeinsamen Schnittkante geschnitten werden, das Rohmaterial wird so sehr effizient genutzt. Das wiederum bedeutet weniger Abfall auf dem Boden und mehr Geld in Ihrer Tasche.

Hauptvorteile des Schneidens von Metall mit Wasserstrahl

  • Erhöhte Produktivität, schnelleres Schneiden und qualitativ hochwertige Werkteile
  • Minimale Schnittfuge ermöglicht unglaubliche Detailarbeit
  • Materialunregelmäßigkeiten sind kein Problem (teures „laserbereites“ Material ist nicht notwendig)
  • Einsparung von Rohmaterial - weniger Abfall
  • Umfangreiches Einspannen des Werkteils ist nicht notwendig, minimale laterale und vertikale Krafteinwirkung
  • Nur ein Schneiddurchlauf ist notwendig, je nach Materialdicke
  • Keine thermische Beschädigung
  • Zuschneiden im Nettoformat oder fast Nettoformat, wenig oder keine manuelle Nachbearbeitung nötig